Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

am 05.10.2016 hat der Rat die Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplans der Stadt Leichlingen für den Zeitraum von 2017 bis 2021 beschlossen.

Es wurde ein Maßnahmenplan zur Zielerfüllung aufgestellt, den es einzuhalten gilt.

Wann werden die nachfolgend aufgeführten beiden Maßnahmen konkret umgesetzt?

1.) Bauliche Maßnahme BAU1: Löschzug 2 - Oberschmitte (2010)

Für die sachgerechte Unterbringung diverser Gerätschaften inkl. solcher Geräte, die z.B. für die Pflege der Anlagen dienen, ist eine Garage/ein Geräteschuppen erforderlich. In der Mängel-Übersicht-Gebäude wird aufgeführt, dass die Fahrzeughalle kein Abstellort für Rasenmäher/Reinigungsmaschinen usw. ist. Es besteht Unfallgefahr (UVV) für die ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleute.

Diese Maßnahme zur Vermeidung von Unfällen war für 2017 geplant.

2.) Organisatorische Maßnahme ORG1: Steigerung der Verkehrssicherheit Löschzug IV - Witzhelden

Die CDU-Fraktion hatte am 06.08.2015 einen Antrag zur Verbesserung der Sicherheit für die bei Alarm ausfahrenden Feuerwehrleute vom Löschzug IV gestellt. Die ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleute hatten 2015 erklärt, dass selbst bei eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht die Verkehrsteilnehmer nicht halten, um die Feuerwehrfahrzeuge problemlos ausrücken zu lassen.

Der Brandschutzbedarfsplan sieht vor, dass an vier Stellen in Witzhelden Warntafeln installiert werden, die von der Feuerwehr im Einsatzfall geschaltet werden können. Diese Maßnahme zur Steigerung der Verkehrssicherheit war für 2018 geplant.

Wir bitten um eine zeitnahe Beantwortung unserer Anfrage.

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen

Silvia Pallenberg