Baum4086Die Stadt Leichlingen ist Mitglied in der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG), ein privatrechtlicher Zusammenschluss von Grundbesitzern, deren Hauptziel es ist, die Bewirtschaftung von Waldflächen zu verbessern.

Es ist sinnvoll über die FBG einen Waldwirtschaftsplan erstellen zu lassen (Die Kosten belaufen sich nach unserer Information € 4,--/ha). Ein Waldwirtschaftsplan ist die Grundlage für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung, für eine Optimierung des Einkommens und für eine Waldpflege nach ökologischen Grundsätzen. Der Forstberater und der Waldbesitzer planen gemeinsam : WO / WAS / WIE und WANN in den nächsten 10 Jahren umgesetzt werden soll.

Ein Waldwirtschaftsplan enthält z.B. eine Bestands- und Standortbeschreibung, Daten wie Vorrat, Zuwachs und Nutzungspotential etc.
Der Nutzen eines Waldwirtschaftsplans für den Waldbesitzer ( Stadt Leichlingen) wären z.B. eine schriftliche Bewirtschaftungsunterlage für 10 Jahre, Basis für nachhaltige Nutzungen, Festlegung des Nutzungspotentials auf Grund des Zuwachses etc.

Bei einer Beauftragung der FBG mit der Bewirtschaftung der kommunalen Waldflächen, würde diese das Raussuchen und Ernten "reifer" Bäume durch ihren Förster übernehmen. Die FBG organisiert den Holzschlag und den Holzverkauf. Abschließend erfolgt eine Endabrechnung (Gutschrift).
Es ist uns sehr wichtig, dass konsequent auf Kahlschlag verzichtet wird und nur Einzelbaumnutzungen in Frage kommen.

Bei der Beauftragung der FBG muss kein zusätzliches Personal von der Stadt Leichlingen zur Verfügung gestellt werden.

Im Teilergebnisplan 130201 "Natur und Landschaft, Wald und Forst" im städtischen Haushalt der letzten Jahre sind keine nennenswerten Holzverkäufe vermerkt.

Wir bitten daher die Verwaltung bei der Forstbetriebsgemeinschaft Leverkusen-Leichlingen bezüglich Waldwirtschaftsplan und Bewirtschaftung der kommunalen Waldflächen anzufragen. Eine entsprechende Mitteilung erwarten wir in der nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses.

Weiter bitten wir um eine Überprüfung, ob die Mitgliedschaft im WBV (Waldbesitzerverband e.V.) sich durch die Mitgliedschaft bei der FBG erübrigt. Die FBG ist Mitglied im Waldbauernverband, der seinen Mitgliedern auch beratend und fördernd zur Seite steht.
Hat die Stadt Leichlingen die Angebote des Waldbesitzerverbandes in der Vergangenheit genutzt und wie hoch ist der Mitgliedbeitrag?

Eine Anmerkung zum Schluss:
Soll man den Wald einfach sich selbst überlassen und kein Holz verwenden?

  • In einem Wald ohne Bewirtschaftung vergehen die Bäume aufgrund Alter und Konkurrenzsituation. Ihr Holz wird zu Humus und setzt gebundenes CO2 frei.
  • Als Baustoff verwendet, speichert Holz das während des Wachstums aufgenommene CO2.
    Neu keimende und verbleibende Bäume füllen den freien Raum im Bestand. Für das Klima ist eine Bewirtschaftung (Durchforstung) des Waldes gut.

CDU-Fraktion im Rat der Stadt Leichlingen

Kontakt für weitere Informationen:

Silvia Pallenberg
Grünscheid 44
42799 Leichlingen
Tel.: 02175-1615155
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

January 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31